Krönender Abschluss nach 20 Jahren Schüler-Lehrer-Elternchor

Wie jedes Jahr begeisterte das Gymnasium Konz mit seiner adventlichen Abendmusik das Publikum in der voll besetzten Pfarrkirche St. Nikolaus. Dank der Unterstützung von Instrumental- und Vokalsolisten, dem Leistungskurs Musik 13, dem Jugendchor, der Big-Band sowie dem Schüler-Lehrer-Elternchor wurde den Gästen ein anspruchsvolles und vielseitiges Musikprogramm dargeboten, das in dem traditionellen Beisammensein bei Glühwein und Waffeln im Kreis der Schulgemeinschaft endete.

Großes Lob und Dank von Seiten der Schulleitung, der Eltern und Schüler ging an Herrn Demerath, der zum 20. und leider letzten Mal mit seinem Schüler-Lehrer-Elternchor stimmungsvolle, festliche Werke einstudiert hatte und nun in seinen wohlverdienten Ruhestand geht. Wir hoffen alle, dass die Tradition des Chors weitergeführt wird!

Die diesjährige Kollekte war für das Brunnenprojekt IZULU Water in Südafrika bestimmt und wir freuen uns mitteilen zu können, dass aufgrund den großzügigen Spenden an diesem Abend nun ein weiteres Bohrloch finanziert ist, was den 6-14 jährigen Schülern der New Era Primary School Zugang zu Trinkwasser ermöglicht. VIELEN DANK im Namen von Yasmine Hémès.

 

Plötzlich war der Krieg ganz nah …

Konzer Schüler auf dem Schlachtfeld bei Verdun

Fassungslos stehen die 23 Schüler der Klasse 9a des Gymnasiums Konz vor einer Mondlandschaft. Vor ihnen eine Reihe von Kratern, von denen die größten wohl einen Durchmesser von 25 Metern haben werden. Es ist kaum zu glauben, dass es hier einmal ein Dorf von 168 Einwohnern gab, mit einer Kirche, einem Pfarrhaus, einer Schmiede und einer Reihe von Bauernhäusern.

Alle vier 9. Klassen des Gymnasiums Konz sind nach Verdun gefahren, um sich ein Bild von den Schlachtfeldern des Ersten Weltkriegs in und um Verdun zu machen. Die Fahrt war im Unterricht vorbereitet worden, aber was die Schülerinnen und Schüler hier zu sehen bekamen, ging weit über das zu Hause Gelernte hinaus.

Die Butte de Vauquois, der Hügel etwa 20 Kilometer westlich von Verdun, lag genau auf der Frontlinie, auf der sich die deutsche und die französische Armee Ende 1914 zum Stellungskrieg eingegraben hatten. Hierdurch bekam er eine große strategische Bedeutung, und nachdem an der Oberfläche keine Fortschritte mehr gemacht werden konnten, begaben sich beide Armeen in den Untergrund. Beide Armeen errichteten ein kilometerlanges Stollengeflecht mit dem Ziel, die jeweils andere Armee, die gerade das Dorf besetzt hielt, in die Luft zu sprengen.

Von dem Ergebnis konnten sich die Konzer Schüler überzeugen: Fassungslos erkundeten sie die vom Minenkrieg zerschundene Landschaft. Anschließend stiegen sie unter kundiger Führung von Pierre Lenhard in das deutsche Stollensystem ein. Hier bekamen sie einen Einblick in die Lebensumstände der Soldaten: Acht Stunden kämpfen, acht Stunden graben, acht Stunden schlafen – und dies Tag für Tag. Nach einer knappen Stunde waren alle wieder sichtlich froh, an der Oberfläche zu sein. Der Erste Weltkrieg war plötzlich ganz nah gewesen.

Anschließend ging es zum Fort Douamont nach Verdun und zum Nahe gelegenen Memorial, wo im Gebeinhaus die sterblichen Überreste von 130.000 nicht identifizierten Soldaten aufbewahrt werden. Ein Besuch im Museum, das im Jahr 2014 nach neuestem Wissensstand und mit beeindruckender Ausstellungstechnik wiedereröffnet wurde, rundete die Exklusion ab.

Gymnasium Konz

„Machet die

Tore weit“

Adventliche Abendmusik

Werke von Adam Krieger,

Johann Schelle, Camille Saint-Saens, Maurice Duruflé, Jan-Åke Hillerud,

Ola Gjeilo u.a.

Pfarrkirche St.Nikolaus KonzMontag, den 16.12. 2019, 19.30 Uhr

Herzliche Einladung

zum traditionellen Adventskonzert des Gymnasiums

„Machet die Tore weit

am 16.12. 2019, 19.30 Uhr

in der Pfarrkirche in St.Nikolaus Konz.

Instrumental- und Vokalsolisten, der Leistungskurs Musik 13, der Jugendchor, die Big-Band und der Schüler-Lehrer-Elternchor präsentieren ein vielfarbiges Spektrum musikalischer Beiträge und die Ergebnisse ihrer schulischen Probenarbeit. Es erklingen Werke von Adam Krieger, Johann Schelle, Camille Saint-Saens, Maurice Duruflé, Jan-Åke Hillerud, Ola Gjeilo u.a. Für den Schüler-Lehrer-Elternchor ist es die 20.Arbeitsphase, zu diesem besonderen Anlass erklingt die festliche Adventskantate des Leipziger Thomaskantors Johann Schelle „Machet die Tore weit“ für Solisten, Chor, zwei Trompeten und Streicher. Ausgewählte Texte und gemeinsame Lieder ergänzen das Programm.

 

Die Kollekte ist in diesem Jahr für das Brunnen-Projekt ISULU-Water in Südafrika bestimmt.

 

Wie in jedem Jahr ist nach dem Konzert Gelegenheit zu einem kurzen geselligen Verweilen im großen Kreis der Schulgemeinschaft bei Glühwein oder Glühtee.

                          

Einladung zum Chorsingen

Schüler-Lehrer-Elternchor 2019

am Gymnasium Konz

Seit 20 Jahren gibt es am Gymnasium Konz ein besonderes Projekt: Nach den Herbstferien bildet sich aus Eltern, Schülern, Lehrern und Ehemaligen ein gemischter Chor, um in der dunklen Jahreszeit in geselliger Runde mit-einander zu singen. Die Ergebnisse der Probenarbeit werden im vorweihnachtlichen Konzert des Gymnasium Konz am 16.12., 19.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Nikolaus Konz präsentiert.

Die erste Probe unter der Leitung von Elisabeth Muß und Gerd Demerath findet statt am 21.10. 2019, um 19.00 Uhr in der Bibliothek der Schule. Die weiteren Termine sind: 28.10., 4.11., 11.11., 18.11., 25.11., 2.12. und 9.12.

 

In diesem Jahr steht das Programm unter dem Motto einer Kantate von Johann Schelle: „Machet die Tore weit“, ferner singen wir leichte bis mittelschwere adventliche Liedsätze u.a. von Jan Åke Hillerud und Maurice Duruflé. Eine besonders herzliche Einladung ergeht an die Eltern unserer neuen Schülerinnen und Schüler, sowie alle ehemaligen Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Konz. Um eine beständige Teilnahme wird gebeten. Wir freuen uns sehr auf diese bewährte schulische Zusammen-arbeit der ganz eigenen Art und grüßen Sie herzlich bis zu unserer ersten Probe am 21.10.!

 

     Elisabeth Muß                             Gerd Demerath

 

Während der Herbstferien wird die EDV der Schulverwaltung teilweise erneuert, so dass wir keinen Zugriff auf die Daten haben.

Wir bitten um Verständnis und hoffen, dass ab dem ersten Schultag nach den Ferien wir wieder arbeitsfähig sind.

 

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Leyes

Während der Herbstferien wird die EDV der Schulverwaltung teilweise erneuert, so dass wir keinen Zugriff auf die Daten haben.

Wir bitten um Verständnis und hoffen, dass ab dem ersten Schultag nach den Ferien wir wieder arbeitsfähig sind.

 

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Leyes

Theater-AG des Gymnasiums Konz spielt im Freilichtmuseum Roscheider Hof

Sie rebelliert gegen ihren Onkel, den aktuellen König. Sie will nicht sein Gesetz befolgen. Sie will viel mehr ihren Bruder beerdigen, was der König verboten hat. Antigone, das Mädchen aus dem gleichnamigen Drama von Sophokles, hat seine Ideale, und ist sogar bereit, sein Leben dafür einzusetzen.

Die Theater-AG des Gymnasiums Konz bringt den Klassiker nun in der Version von Jean Anouilh auf die Bühne. Dieser stellt einen grundlegenden Konflikt dar: Was ist höher zu bewerten, der Machtanspruch der Politik und des Staates, der zur Aufrechterhaltung der Ordnung manchmal krumme Wege gehen und Kompromisse schließen muss, oder der Idealismus der Jugend, die ohne wenn und aber für ihre Ideen kämpft, deren Umsetzung sie hier und jetzt fordert, wie Greta Thunberg, die junge Klimaaktivistin, die kompromisslos ein Umsteuern in der Umweltpolitik verlangt.

Die Theater-AG hat mit der Auswahl dieses Stückes zum ersten Mal einen dramatischen Stoff erarbeitet, der sich mit der Tragik einer Situation auseinander gesetzt, aus der es letztlich keinen Ausweg gibt – eine Herausforderung für die jungen Schauspielerinnen und Schauspieler.

Die Aufführungen finden am 24., 25. und 26. September jeweils um 19 Uhr auf der Waldbühne des Freilichtmuseums statt. Als Eintritt gilt ein 2- Euro-Getränkebon, den es im Vorverkauf im Freilichtmuseum, in der Buchhandlung Kolibri und im Atrium des Gymnasiums gibt.

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

 

ich möchte Sie nochmals auf die heutige Wahl des Schulelternbeirats um 19 Uhr in A120 (ehemalige Bibliothek) hinweisen und herzlich einladen, daran teilzunehmen!

Bitte beachten Sie wie im Elternbrief ausgeführt, dass die von den Klassen/ Stammkursen gewählten Personen (Klassenelternsprecher/in - Vertreter/in - Wahlvertreter/in 1 - Wahlvertreter/in 2) den SEB wählen dürfen, aber darüber hinaus jedes Elternteil wählbar ist.

 

Wir freuen uns auf Ihre Mitarbeit!

 

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Leyes

Auch in diesem Schuljahr bieten wir für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 die Möglichkeit, an einem Rhetorikseminar an der Europäischen Akademie in Otzenhausen teilzunehmen.

Das Seminar steht unter dem Thema "Can you hear me - Jugendliche reden Klartext über ihre Zukunft" und findet in der Zeit vom 27. - 29. Januar 2020 statt. Die Kosten für die Teilnahme betragen 185,-€ (Tagungsgebühr, Vollpension, Unterbringung in Doppel- und Dreibettzimmern).

Dieses Seminar wurde bereits in den letzten beiden Jahren erfolgreich durchgeführt. Hier finden Sie den Bericht einer Schülerin zum letztjährigen Seminar: https://my.hidrive.com/share/vgokb5i4b6

 

Der Verein der Freunde und Förderer des Gymnasiums Konz e.V. lädt für

Dienstag, den 03.09 um 19.30 Uhr in die Bibliothek des Gymnasiums Konz

zu seiner

 

Jährlichen Mitgliederversammlung ein.

Tagesordnung gemäß Satzung

  1. Entgegennahme des Jahresberichts des Vorstands und Schatzmeisters
  2. Entgegennahme des Prüfungsberichtes der Kassenprüfer
  3. Entlastung des Gesamten Vorstands für das Geschäftsjahr 2018
  4. Wahl des Vorstandes und der Kassenprüfer für einen Zeitraum von 2 Jahren
  5. Verschiedenes

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an der Mitgliederversammlung und

Ihr Engagement für unsere Kinder

Im Namen des Vorstandes

Christiane Prinz (1. Vorsitzende)

Auch am Donnerstag, 27.06.2019, entfällt aufgrund der Hitze der Unterricht nach der 9. Unterrichtsstunde.

Hinweis: Zweifacher Fahrplanwechsel

 

Bitte beachten Sie, dass es zum neuen Schuljahr UND dann nochmals zum 1. September einen Fahrplanwechsel geweben soll.

Detailliertere Informationen sind ab 12.8.19 und 26.8.19 angekündigt.

 

Aufgrund der Witterungsverhältnisse entfällt der Unterricht am Dienstag, 25.06.2019, und Mittwoch, 26.06.2019, nach der 9. Unterrichtsstunde.

Die Schülerinnen und Schüler der Ganztagsschule werden regulär betreut.

Was kann ich? Was will ich? Wie sehe ich mich? Wie sehen mich andere? Welcher Weg könnte für mich richtig sein?

 

Unser WEIS-Projekt, das in Kooperation mit der Universität Trier entstanden ist, findet in diesem Jahr zum ersten Mal für die ganze Jahrgangsstufe 11 statt. Hier finden Sie einen ersten Bericht auf der Seite der Universität.

 

Unseren 11ern wünschen wir für den zweiten und dritten WEIS-Workshop viel Spaß und vor allem hilfreiche Gedanken und Erkenntnisse!

 

Was kann ich? Was will ich? Wie sehe ich mich? Wie sehen mich andere? Welcher Weg könnte für mich richtig sein?

 

Unser WEIS-Projekt, das in Kooperation mit der Universität Trier entstanden ist, findet in diesem Jahr zum ersten Mal für die ganze Jahrgangsstufe 11 statt. Hier finden Sie einen ersten Bericht auf der Seite der Universität.

 

Unseren 11ern wünschen wir für den zweiten und dritten WEIS-Workshop viel Spaß und vor allem hilfreiche Gedanken und Erkenntnisse!

 

Was kann ich? Was will ich? Wie sehe ich mich? Wie sehen mich andere? Welcher Weg könnte für mich richtig sein?

 

Unser WEIS-Projekt, das in Kooperation mit der Universität Trier entstanden ist, findet in diesem Jahr zum ersten Mal für die ganze Jahrgangsstufe 11 statt. Hier finden Sie einen ersten Bericht auf der Seite der Universität.

 

Unseren 11ern wünschen wir für den zweiten und dritten WEIS-Workshop viel Spaß und vor allem hilfreiche Gedanken und Erkenntnisse!

 

Was kann ich? Was will ich? Wie sehe ich mich? Wie sehen mich andere? Welcher Weg könnte für mich richtig sein?

 

Unser WEIS-Projekt, das in Kooperation mit der Universität Trier entstanden ist, findet in diesem Jahr zum ersten Mal für die ganze Jahrgangsstufe 11 statt. Hier finden Sie einen ersten Bericht auf der Seite der Universität.

 

Unseren 11ern wünschen wir für den zweiten und dritten WEIS-Workshop viel Spaß und vor allem hilfreiche Gedanken und Erkenntnisse!

 

Was kann ich? Was will ich? Wie sehe ich mich? Wie sehen mich andere? Welcher Weg könnte für mich richtig sein?

 

Unser WEIS-Projekt, das in Kooperation mit der Universität Trier entstanden ist, findet in diesem Jahr zum ersten Mal für die ganze Jahrgangsstufe 11 statt. Hier finden Sie einen ersten Bericht auf der Seite der Universiätt:

https://www.uni-trier.de/index.php?id=14187&no_cache=1&tx_news_pi1%5Bnews%5D=18076&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=2f187748555eaa18737b90da2197e71a

 

Unseren 11ern wünschen wir für den zweiten und dritten WEIS-Workshop viel Spaß und vor allem hilfreiche Gedanken und Erkenntnisse!

 

Seite 1 von 14

Go to top