„Flüchtlinge in der Geschichte"… heißt eine Ausstellung, die kürzlich im Gymnasium Konz eröffnet wurde. Sie ist das Ergebnis von über einem Jahr Arbeit des Leistungskurses Geschichte 13. Gäste der Ausstellungseröffnung waren neben Schulleiter Wolfgang Leyes die Jugendmigrationsbeauftragte der Caritas Linda Feger sowie der Erste Beigeordnete der Stadt Konz Joachim Weber.

 

Ausstellung Flüchtlinge 2017 2

Nach einer kurzen Begrüßung durch Kursleiter Bernd Blumenthal erläuterte der Schüler Michael Kautz die Konzeption der Ausstellung vor. In fünf Abschnitten werden große Migrationsbewegungen der letzten Jahrhunderte vorgestellt: die Flucht der Hugenotten aus dem Frankreich des 17. Jahrhunderts, die Flucht französischer Adeliger aus dem revolutionären Frankreich nach 1789, die deutsche Auswanderungswelle in die Vereinigten Staaten im 19. Jahrhundert, der Exodus der deutschen Juden zur Zeit des Nationalsozialismus und die Flucht der ‚Boatpeople’ genannten Vietnamesen nach dem Abzug der amerikanischen Truppen aus ihrem Heimatland im Jahr 1975. In allen Fällen werden in anschaulicher Weise die historischen Umstände nachgezeichnet, um dann ein Einzelschicksal vorzustellen.

Ausstellung Flüchtlinge 2017 1

Dem Ausstellungsbesucher drängen sich unwillkürlich Vergleiche zur Flüchtlingswelle vom Herbst 2015 auf, die viele Menschen aus dem Kriegsgebiet im Nahen Osten nach Deutschland verschlug. Aber auch die Flucht von Millionen Menschen aus den deutschen Ostgebieten nach 1945 ruft sich in Erinnerung. Das Kernanliegen der Ausstellung besteht darin aufzuzeigen, dass die Flucht vor Krieg und Gewalt historische gesehen leider kein neues oder einzigartiges Phänomen ist. Immer wieder mussten Menschen ihre Heimat verlassen und ihr Leben aufs Spiel setzen, um gerade dieses zu retten.

Ausstellung Flüchtlinge 2017 3

Linda Feger von der Caritas machte in ihrem Grußwort deutlich, wie aktuell das Thema ist, indem sie einen Einblick in ihre Arbeit mit jungen Flüchtlingen in Konz gab. Im Anschluss daran begrüßte Joachim Weber in seiner Eigenschaft als Erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde Konz die Initiative der Schüler zu dieser Ausstellung. Er betonte die Aktualität des Flüchtlingsthemas für die Stadt Konz und die Region und stellt in Aussicht, die Ausstellung in Kürze im Eingangsbereich des Rathauses einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Nach der Veranstaltung hatten die Schüler des Leistungskurses Geschichte die Gelegenheit, ihr Wissen über die Integrationsproblematik zu vertiefen. Frau Feger nahm sich eine Unterrichtsstunde Zeit, mit ihnen über ihre Arbeit mit jungen Flüchtlingen zu diskutieren. Hierbei wurden Themen wie die Verarbeitung traumatisierender Erlebnisse im Krieg und auf der Flucht angesprochen, aber auch die Wichtigkeit des Erlernens der deutschen Sprache und die Bedeutung einer Berufsausbildung für eine gelungene Integration.

 

Husten Tango 17

Plakat Leseabend

Der im Rahmen der diesjährigen Projekttage entstandene MINT-Imagefilm ist ab sofort auf der "Home"-Seite unserer Schulhomepage (Seitenbereich) zu finden. Viel Freude beim Schauen!

 

Wie jedes Jahr spendet das Gymnasium Konz die Fundsachen, die sich im Laufe eines Schuljahres in der Schule angesammelt haben und ohne Besitzer sind, einer Hilfseinrichtung, dieses Mal der Kleiderkammer Konz.

Daher sollte jede/r, der/die etwas vermisst, bis Freitag, 03.11.2017  verloren gegangene Kleidungsstücke, Sporttaschen, Schirme, o.Ä. an den Sammelstellen der Schule sichten.

Vielen Dank. 

K. Jücker                                                                          

Seit vielen Jahren hat das Gymnasium Konz einen funktionierenden Schulsanitätsdienst, der vom Deutschen Roten Kreuz, bis zum letzten Jahr vertreten durch Herrn Jan Feldhaus (Orts-verein Konz e.V.), betreut wurde. Für die kompetente, ehrenamtliche und stets zuverlässige Zusammenarbeit an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank.

Aktuell ist Herr Roby Radica unser neuer Ansprechpartner beim DRK.

Unsere Schulsanitäter haben eine spezielle Ausbildung und werden regelmäßig fortgebildet. So können sie z.B. rasche und kompetente Erstversorgung bei Verletzungen leisten, Wieder-belebungsmaßnahmen bei Kreislaufversagen ergreifen, Blutdruck messen und auch evtl. bei psychischen Problemen helfen.

Wie funktioniert unser SSD?

Die Schulsanitäter stellen einen Dienstplan auf, der im Sekretariat und im Lehrerzimmer aushängt. Die beiden jeweils diensthabenden Schulsanitäter können über ihr eigenes Handy während der Unterrichtzeit (von 7.50 Uhr bis 13.10 Uhr, evtl. auch nachmittags) erreicht werden und regeln dann die Erstversorgung. Alle Einsätze werden dokumentiert. Auch bei speziellen Schulveranstaltungen, wie z.B. Sportveranstaltungen oder sonstige größere Veran-staltungen innerhalb oder außerhalb der Schule, können Schulsanitäter über Frau Müller angefordert werden.

Unsere ausgebildeten Schulsanitäter im Schuljahr 2017/18 sind:

1. Bouhs, Hannah 2. Bouhs, Katharina 3. Bruns, Annika 4. Giese, Leonie 5. Hurth, Melanie 6. Jötten, Nicolas 7. Kraft, Ronja 8. Lauscher, Martin 9. Löwen, Nico 10. Mischo, Nicole 11. Neisius, Melina 12. Nguyen, Da Mi 13. Pischler, Goel 14. Quint, Susanne 15. Ruf, Felix 16. Sackewitz, Jessica 17. Schuster, Christof 18. Schuster, Julia 19. Tödtmann, Greta 20. Weber, Anna-Sophia

StD´ B. Müller (Mittelstufenleitung)

Konzer Schüler sind bei der telc-Prüfung in Spanisch erfolgreich!
In Kooperation mit dem Humboldt-Gymnasium in Trier hatten auch in diesem Jahr wieder
Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Konz die Möglichkeit, am Humboldt-Gymnasium eine
telc-Prüfung im Fach Spanisch abzulegen und somit einen unabhängigen und international
anerkannten Nachweis über ihre Fremdsprachenkenntnisse zu erlangen.
Im Rahmen der internationalen Anerkennung von Abschlüssen und Studienleistungen kommt
europaweit anerkannten Sprachnachweisen, wie den telc-Zertifikaten, eine besondere Bedeutung zu.
Diese werten beispielsweise Bewerbungsunterlagen auf, da immer mehr Arbeitgeber einen
unabhängigen Nachweis von Fremdsprachenkenntnissen erwarten. Sie ergänzen das Schulzeugnis
und dokumentieren die kommunikative Kompetenz. Zudem werden sie von den Universitäten als
Nachweis von Fremdsprachenkenntnissen anerkannt.
Um so mehr freuen wir uns darüber, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die skalierte Prüfung
A2-B1 bereits nach der 10. Klasse erfolgreich abschließen konnten.
Herzlichen Glückwunsch!

 

Telc2017

 

 

Die Personenunterführung  steht nach Information der Firma Falkenhahn für die Zeit zwischen dem 21. Okt. 2017 und Mitte April 2018 nicht zur Verfügung; es ist ein Ausweichen über die Schillerbrücke notwendig.

Es ist seit nunmehr fast 20 Jahren eine Tradition: Nach den Herbstferien bildet sich aus Eltern, Schülern, Lehrern und Ehemaligen ein Chor, um in der dunklen Jahreszeit miteinander zu singen und ein kleines Programm für das vorweihnachtliche Konzert am 18.12., 19.30 Uhr in der Pfarrrkirche St.Nikolaus zu erarbeiten. So darf ich Sie, liebe Eltern, auch in diesem Jahr wieder herzlich einladen. Die Probenarbeit beginnt am 23.10. um 19.00 Uhr in der Bibliothek der Schule.

Die weiteren Termine sind der 6.11., 13.11., 20.11. 28.11. 4.12. und 11.12., von 19.00 – 20.15 Uhr.

Wir erarbeiten leichte bis mittelschwere adventliche und weihnachtliche Liedsätze, in diesem Jahr u.a. ein Stück von Claudio Monteverdi und zwei Chorsätze aus dem skandinavischen Kulturkreis. Eine besonders herzliche Einladung ergeht an die Eltern unserer neuen Schülerinnen und Schüler. Um eine beständige Teilnahme wird gebeten. Ich freue mich sehr auf diese schulische Zusammenarbeit der ganz eigenen Art und grüße Sie herzlich bis zu unserer ersten Probe am 23.10.!

Gerd Demerath, Musiklehrer

Polenaustausch 2017

Der diesjährige Polenaustausch, der wie alle zwei Jahre für die Schüler*innen der MSS 11 angeboten wird, lässt sich in vier Worten zusammenfassen: lustig, familiär, brückenschlagend und nass.

Polenaustausch 17

Warum lustig? Diese Frage lässt sich recht schnell durch das Anbringen unserer zahlreichen Insider beantworten, welche natürlich zu ihrer eigenen Bewahrung unter Verschluss bleiben müssen aber auch durch die Betrachtung unserer Gruppe. Nicht nur das Aufeinanderprallen zweier Kulturen sorgte für den ein oder anderen Lacher, sondern auch unsere Lehrer waren immer wieder für Späße zu haben.

Warum familiär? Auch wenn die Sprachbarriere zwischen den polnischen und deutschen Austauschschüler*innen zunächst mit Händen und Füßen überwunden werden musste so entstand doch recht bald ein gutes Miteinander welches sich auch in den gemeinsam verbrachten Abenden wiederspiegelte.

Warum brückenschlagend? Man kann viel über andere Kulturen lesen oder erzählt bekommen aber sie einmal hautnah zu erleben ist eine Erfahrung, die man fast ausschließlich über ein Konzept wie einen Austausch erleben kann. Einmal richtig ein anderes Familieneben als das eigene integriert zu werden ist eine Erfahrung die man unbedingt brauch um eine fremde Kultur vollkommen begreifen zu können. Der Austausch bildet also insofern Brücken als dass er uns und den polnischen Austauschschüler*innen die Möglichkeit des Entdeckens der jeweils anderen Kultur gibt.

Warum nass? Auch wenn Frau Ihrig uns Aussichten auf Badewetter und brühende Hitze machte zeigte sich schon bei Verlassen des Flugzeuges ein nasses und kaltes Wetter, welches sich die gesamte Woche so halten würde. Wir mussten dem Wetter verschuldet auch Kompromisse bei der Programmplanung eingehen, ließen uns aber trotz allem nicht den Spaß verderben.

Zusammenfassend war der einwöchige Austausch nach Polen eine sehr schöne und unvergessliche Zeit von der alle Schüler*innen nur profitiert haben.

Polenaustausch 17 2

Auch in diesem Jahr [Schuljahr 2016/17] hat das Gymnasium Konz wieder erfolgreich am europaweiten Wettbewerb „the big challenge“ teilgenommen. Im Wettbewerb muss innerhalb einer Schulstunde ein anspruchsvoller Mix aus Multiple Choice-Fragen zu den Themenfeldern Vokabeln, Grammatik, Aussprache und Landeskunde des englischsprachigen Raumes bearbeitet werden. Hinzu kommt, dass es für fehlerhafte Antworten Punktabzüge gibt, was die Bedingungen erschwert.

Die Jahrgangsbesten ihrer Stufe in der Schulwertung waren in diesem Jahr Jacqueline Babakin (9c), punktgleich Eric Köppinger und Marius Höhn (beide 8c), David Görgen (7c), Jasmin Leonards (6c) und Jannis Grieshaber (5d).

Besonders hervorzuheben ist, dass in Jahrgangsstufe 8 drei Schüler des Gymnasiums Konz unter den besten 10 von Rheinland-Pfalz waren. Neben den beiden oben genannten Schülern, war dies auch Tim Breuer (ebenfalls 8 c).

Auch in der Jahrgangsstufe 5 waren die drei Bestplatzierten unserer Schule auch innerhalb der Top 10 in Rheinland-Pfalz. Dazu gehören auch Heleen V. und Bernhard Z. (beide 5 d).

Ein herausragender Erfolg gelang in diesem Jahr Jannis Grieshaber (Klasse 5 d). Nicht nur, dass er den ersten Platz in der Schulwertung und zudem in Rheinland-Pfalz einnahm, sondern gleich auch noch den ersten Platz deutschlandweit. Als Bundessieger ließ Jannis damit alleine in seiner Jahrgangsstufe über 80.000 andere Teilnehmer hinter sich. Ein ganz tolles Ergebnis, auf das er stolz sein kann!

Für ihre Leistungen erhielten die Gewinner diverse Sachpreise und freuen sich sicher schon auf die Teilnahme im kommenden Jahr.

Das Gymnasium Konz gratuliert allen Gewinnerinnen und Gewinnern herzlich und wünscht allen Schülerinnen und Schülern weiterhin viel Spaß und Erfolg in am Lernen von Fremdsprachen! Es lohnt sich.

 

 

Gewinner des Big Challenge  2017

Einige Schülerinnen und Schüler der MSS 11 haben sich am Samstag, 02.09.2017 auf den Weg nach Polen gemacht, um die dortige Kultur, das Schulleben und die Menschen kennenzulernen. Hier schon mal ein vorab - Gruß. Ein ausführlicher Artikel folgt.

 

Polenaustausch 2017

Ab kommendem Donnerstag verkehrt wieder zusätzlich ein Gelenkbus um 07.31 Uhr ab Konz Mitte zum Schulzentrum.

 

 

Schulfest 2017

 

Am kommenden Samstag, den 09. September, ist es endlich soweit - unser großes Schul- und Sommerfest findet statt, bei dem Sie ein vielfältiges Programm erwartet:

  • 9:30 Uhr – 11:30 Uhr: Präsentation der Projektergebnisse durch die Schülerinnen und Schüler
        • 10:30 Uhr:                  Bühnenprogramm mit Musik und kurzer Vorstellung einzelner Projekte
    • 11:45:                        Bühnenprogramm mit Musik und Vorführungen
      • ab 12:00 Uhr:             Beginn des Schulfests mit abwechslungsreichem Bühnenprogramm und
        •                                  Musikbeiträgen unsere Big-Band

Dank der engagierten Elternschaft des Gymnasiums Konz dürfen Sie sich auf ein vielfältiges kulinarisches Angebot freuen. Am Vormittag wie auch am Mittag ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt: Ob Kaffee und Kuchen oder Finger-Food und Würstchen - es ist bestimmt für jeden etwas dabei.

 

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch!

Die  MSS-Stundenpläne sind veröffentlicht

Weiterlesen: MSS Stundenpläne

Das pdf-Dokument gibt Auskunft über die Busfahrpläne am letzten Schultag (30.06.2017):

 

Dateien:
Busfahrplan am 30.06.17 170629 Beliebt
Datum 29.06.2017 Dateigröße 12.71 KB Download 224 Download

 

Auch in diesem Jahr bietet die Hochschule Trier wieder zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen für Schülerinnen und Schüler in den Sommerferien an. Weitere Informationen sind der folgenden Übersicht und die weiterführenden Links zu entnehmen:

 

ANGEBOT FÜR SCHÜLERINNEN: SCHNUPPERSTUDIUM

Derzeit absolvieren wieder etliche SchülerInnen ein individuelles Schnupperstudium an der Hochschule. Unabhängig von der Jahreszeit ist dies auf Anfrage immer möglich. Jeder Interessent kann Vorlesungen aus dem Fachbereich seiner Wahl besuchen, mit Professoren und Studenten sprechen, die Studienberatung aufsuchen und in der Mensa essen. Die Terminabsprache erfolgt immer individuell.

Weitere Informaionen unter http://www.hochschule-trier.de/index.php?id=20116

ROBOTER-WORKSHOP IN DEN SOMMERFERIEN

Vom 24. – 28. Juli findet am Hauptcampus Schneidershof ein Roboter-Workshop für SchülerInnen der gymnasialen Oberstufe statt. Von den Grundlagen bis zur Programmierung werden Einblicke in aktuelle Forschungsbereiche gegeben. Zudem werden die Teilnehmer Roboter selbst programmieren und mit Hilfe diverser Experimente die Probleme und Grenzen der Robotik kennenlernen.

Weitere Informationen unter http://www.hochschule-trier.de/index.php?id=roboter

CITY-CAMPUS TRIFFT ILLUMINALE: „WISSEN SCHAFFT LICHT“

Als große Kooperationsveranstaltung im Herzen der Stadt, präsentieren die Universität, die Stadt und die Hochschule Trier am 29. September wieder City-Campus trifft Illuminale. Unter dem Motto: „nächtliche Geistesblitze“ laden die beiden Hochschulen im Rahmen der Europäischen Nacht der Wissenschaft zu zahlreichen Exponaten, Experimenten und Vorträgen zum Forschen, Mitmachen und Mitdenken ein. Das Lichterfest Illuminale erleuchtet auch in diesem Jahr wieder die Nacht der Wissenschaft: Wissen schafft Licht!

Weitere Informationen unter http://www.citycampus-trier.de/index.php?id=6

VORANKÜNDIGUNG KINDER-UNI 2017 IN DEN HERBSTFERIEN

In den Herbstferien werden im Rahmen der Kinder-Uni wieder diverse Workshops für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren angeboten.

Welche Besonderheiten haben Elektroautos und wie kann man Rotkohl zur Säurebestimmung nutzen? Diese und viele weitere Themen werden spielerisch und experimentell behandelt.

Weitere Infomrationen unter http://www.kinderuni.hochschule-trier.de/index.php?id=510

Auch in diesem Jahr bietet die Hochschule Trier wieder zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen für Schülerinnen und Schüler in den Sommerferien an. Weitere Informationen sind der folgenden Übersicht und den weiterführenden Links zu entnehmen:

 

ANGEBOT FÜR SCHÜLERINNEN: SCHNUPPERSTUDIUM

Derzeit absolvieren wieder etliche SchülerInnen ein individuelles Schnupperstudium an der Hochschule. Unabhängig von der Jahreszeit ist dies auf Anfrage immer möglich. Jeder Interessent kann Vorlesungen aus dem Fachbereich seiner Wahl besuchen, mit Professoren und Studenten sprechen, die Studienberatung aufsuchen und in der Mensa essen. Die Terminabsprache erfolgt immer individuell.

Weitere Informaionen unter http://www.hochschule-trier.de/index.php?id=20116

ROBOTER-WORKSHOP IN DEN SOMMERFERIEN

Vom 24. – 28. Juli findet am Hauptcampus Schneidershof ein Roboter-Workshop für SchülerInnen der gymnasialen Oberstufe statt. Von den Grundlagen bis zur Programmierung werden Einblicke in aktuelle Forschungsbereiche gegeben. Zudem werden die Teilnehmer Roboter selbst programmieren und mit Hilfe diverser Experimente die Probleme und Grenzen der Robotik kennenlernen.

Weitere Informationen unter http://www.hochschule-trier.de/index.php?id=roboter

CITY-CAMPUS TRIFFT ILLUMINALE: „WISSEN SCHAFFT LICHT“

Als große Kooperationsveranstaltung im Herzen der Stadt, präsentieren die Universität, die Stadt und die Hochschule Trier am 29. September wieder City-Campus trifft Illuminale. Unter dem Motto: „nächtliche Geistesblitze“ laden die beiden Hochschulen im Rahmen der Europäischen Nacht der Wissenschaft zu zahlreichen Exponaten, Experimenten und Vorträgen zum Forschen, Mitmachen und Mitdenken ein. Das Lichterfest Illuminale erleuchtet auch in diesem Jahr wieder die Nacht der Wissenschaft: Wissen schafft Licht!

Weitere Informationen unter http://www.citycampus-trier.de/index.php?id=6

VORANKÜNDIGUNG KINDER-UNI 2017 IN DEN HERBSTFERIEN

In den Herbstferien werden im Rahmen der Kinder-Uni wieder diverse Workshops für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren angeboten.

Welche Besonderheiten haben Elektroautos und wie kann man Rotkohl zur Säurebestimmung nutzen? Diese und viele weitere Themen werden spielerisch und experimentell behandelt.

Weitere Infomrationen unter http://www.kinderuni.hochschule-trier.de/index.php?id=510

Die Kreisverwaltung Trier-Saarburg bildet auch im kommenden Jahr wieder Azubis in verschiedensten Berufen aus. Für alle Interessierten lohnt sich ein Blick auf die folgende Homepage mit der Übersicht über das aktuelle Ausbildungsangebot und Bewerbungsfristen:http://www.trier-saarburg.de/ausbildung

Seite 1 von 10

Go to top