In den Sommerferien bietet das Ada-Lovelace-Projekt der Universität Trier und der Hochschule Trier im Zeitraum 23.07.-26.07.2019 eine Sommerakademie für 20 Mädchen der 5. –7. Klasse (10 – 13 Jahre) an.

Wir freuen uns auf neugierige und kreative Mädchen, die zusammen mit pädagogisch ausgebildeten Mentorinnen des Ada-Lovelace-Projektes an spannenden MINT-Workshops teilnehmen. Hier kannst Du Deine eigene Homepage gestalten, unseren Roboter Roberta zum Tanzen bringen, eine eigene Tischleuchte löten und LED-Grußkarten gestalten. Da unser letzter Workshop-Tag an einem Freitag stattfinden wird, werden wir den Klimawandel unter die Lupe nehmen und uns mit der Vision von Greta Thunberg beschäftigen.
Du kannst an allen vier Tagen der Sommerakademie teilnehmen oder Dir den für Dich spannendsten Workshop aussuchen und einen Tag zu uns an die Universität und an die Hochschule Trier kommen. Die Workshops finden jeden Tag von 9:00 – 16:00 Uhr statt. Hier findest Du nochmal eine kurze Auflistung über die Inhalte der Sommerakademie und den jeweiligen Standort:

Wann? Wo? Was?

23.07.2019, 9:00 – 16:00 Uhr,
PhiLab, Universität Trier - Wie gestalte ich eine Homepage?


24.07.2019, 9:00 – 16:00 Uhr, Schneidershof, Hochschule Trier,
Abenteuer Stromkreislauf


25.07.2019, 9:00 – 16:00 Uhr, PhiLab, Universität Trier,
Programmieren wie Ada Lovelace


26.07.2019, 9:00 – 16:00 Uhr, BioGeoLab, Universität Trier,
#FridaysForFuture – Klima schützen wie Greta Thunberg



Für die Verpflegung (Snacks, Obst, Wasser, Mittagessen in der Mensa) erheben wir einen Teilnahmebeitrag von 10,00 € pro Person pro Tag.

Weitere Informationen und Anmeldung unter Ada-Lovelace-Projekt, Universität Trier<https://www.uni-trier.de/index.php?id=62295>.

Das Ada-Lovelace-Projekt wird durch das Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz<https://mffjiv.rlp.de/de/startseite/> und das Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur <https://mwwk.rlp.de/de/startseite/> sowie dem Europäischen Sozialfonds<http://ec.europa.eu/employment_social/esf/index_de.htm> gefördert.


Kontakt:
Ada-Lovelace-Projekt
Universität Trier
FB IV / Mathematik
54286 Trier
Tel: 0651/201-3497
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

„Liebesnetz“ lautet der Titel des diesjährigen Musiktheaters am Gymnasium Konz, das am 22., 23. und 24. Mai jeweils um 19 Uhr 30 im Bürgerhaus von Oberemmel über die Bühne gehen wird.

Wie steht es um die Liebe Jugendlicher in Zeiten des Netzes? Wenn das Intimste zum Gegenstand von ständiger Selbstinszenierung und ständigen Kommentaren der anderen wird. Wenn die sowieso schon Verletzlichen sich freiwillig noch verletzlicher machen, oft bewusst, oft aber auch viel verheerender verletzt werden, als denen bewusst ist, von denen die Verletzungen ausgehen oder ausgelöst werden. Nicht selten aber machen es sich die Mobber zu leicht mit dem, was sie anrichten im Netz. Nicht selten aber bietet das Netz auch gerade den Schüchternen, die sich sonst aus ihrer Deckung nicht herauswagen, die Möglichkeit, Seiten von sich zu zeigen, von denen niemand vermutet hätte, dass es sie überhaupt gibt. In dieser Zwiespältigkeit ist das Netz Liebesfalle und -nest zugleich, dass man flehen möchte: Liebes Netz, lass uns, vor allem die ganz Jungen unter uns, leben, dass sie unbeschadet und vielleicht sogar beflügelt ihr Glück suchen, das freilich nur in der wirklichen Welt zu finden ist.

Gottfried Keller, ein Autor des 19. Jahrhunderts, ahnte von unserer digitalen Welt noch nichts, wusste aber von der Zärtlichkeit junger Liebe so viel wie kaum ein anderer Autor. Und auch davon, wie feindlich die Welt denen sein kann, die in ihr leben müssen und die sich doch nur lieben wollen, das aber ganz und gar.

SchülerInnen eines Deutschleistungskurses haben aus den anrührenden Protagonisten, die ihnen in Kellers „Die Leute von Seldwyla“ begegnet sind, Jugendliche der Gegenwart gemacht und Handlungsstränge entwickelt, die in unsere digitale Wirklichkeit hineinführen. Im ersten Teil endet dieser Laborversuch tragisch, im zweiten glücklich, wie bei Keller auch. Die Rollen bieten den jungen Schauspielerinnen und Schauspielern der Theater -AG am Gymnasium Konz reichlich Gelegenheit, sich mit großer Spielfreude in extreme Emotionen hineinzubegeben.

Auf der Grundlage von Liedtexten aus der Feder von NeuntklässlerInnen hat sich der Musikleistungskurs des Gymnasiums der unterschiedlichsten Gefühlslagen der jugendlichen Protagonisten angenommen und diese in Töne gesetzt. Die KomponistInnen werden bei den Aufführungen die von ihnen geschriebenen Lieder selbst musikalisch präsentieren.

Die ZuschauerInnen erwartet also mit „Liebesnetz“ ein packendes, sehr gegenwärtiges Stück, das immer wieder kraftvoll und sensibel musikalisch ausgeleuchtet wird und durch Tanzeinlagen eine besondere physische Präsenz gewinnt.

Auch in diesem Jahr haben wieder 68 Schüler aus der Mittel- und Unterstufe am naturwissenschaftlichen Wettbewerb HEUREKA „Mensch und Umwelt“ mit überragendem Erfolg teilgenommen.
Erstmals ist ein Schüler des Gymnasiums Konz dank seines breitgefächerten Wissens bis in die Bundeswertung aufgestiegen und hat den zweiten Platz auf Bundesebene in Klassenstufe 7 belegt: wir gratulieren Jakob Kirsch sehr herzlich!
Der Preis, eine hochwertige Kugel-Achterbahn, wurde bei einer kleinen Feierstunde im Beisein des Schulleiters Herrn Leyes überreicht. Hierbei wurden alle Teilnehmer mit einer Urkunde und einem kleinen naturwissenschaftlichen Spiel für ihre Teilnahme belohnt.

Die ersten Plätze in der Schulwertung wurden von folgenden Schülern belegt:

Kilian Becker, Klassenstufe 5

Tanel Tuvike, Klassenstufe 6

Felix Warschburger, Klassenstufe 7

Hagen Manhart, Klassenstufe 8

Auch ihnen gratulieren wir herzlich!

Am 15.01.2019 nahmen zahlreiche Schülerinnen und Schüler erstmalig am Teamwettbewerb Bolyai teil, in dem die mathematischen Fähigkeiten der Teilnehmer gefragt waren. An den anspruchsvollen Aufgaben konnten in Kleingruppen mit bis zu vier Schüler/innen getüftelt werden. Insgesamt nahmen 170 Schüler/innen des Gymnasium Konz teil, davon 96 aus der Unterstufe und 74 aus der Mittel- und Oberstufe.

Alle Teilnehmer wurden mit einer Teilnehmerurkunde ausgezeichnet. Besonders erfreulich war das Ergebnis des Teams „Die Pythagoraten“ mit den Schülern Florin Große, Johannes König und Paul Rendenbach aus dem Mathe Leistungskurs der 12. Jahrgangsstufe, die einen 5. Platz erzielen konnten. „Die Aufgaben waren ziemlich anspruchsvoll, weshalb es uns sehr viel Spaß bereitete die Ergebnisse auszutüfteln. Im Endeffekt hatten wir nicht mit einem allzu guten Ergebnis gerechnet und waren dementsprechend besonders erfreut, dass unsere Gruppe den 5. Platz belegt hat, welcher sogar mit einem kleinen Preis belohnt wurde.“ (Paul Rendenbach)
Alle Ergebnisse des Wettbewerbs können auf der Homepage des Bolyai Wettbewerbs eingesehen werden: https://www.bolyaiteam.de/

Herzliche Einladung zum Big Band Konzert am Freitag, 22.02.2019 um 19.30h in der Festhalle des Gymnasium Konz.

Der Eintritt ist frei.

Im Rahmen der Regionalpartnerschaft zwischen Rheinland-Pfalz und Burgund fördern die Académie de Dijon und das Ministerium für Bildung die Mobilität von Schülerinnen und Schülern mittels konkreter Austauschmaßnahmen.

So wird auch zum Schuljahr 2019/ 2020 motivierten Schülerinnen und Schülern erneut die Möglichkeit geboten, an einem zweiwöchigen Individualaustausch mit Partnerschülerinnen/ Partnerschülern aus Burgund teilzunehmen. Nach dem großen Erfolg des Programms in den vergangenen Jahren wird das Programm erstmalig auch für die 8. Klassen geöffnet.

Die Begegnungen finden vom 14. bis zum 28. September 2019 in Burgund und vom 16. bis zum 30. November 2019 in Rheinland-Pfalz statt. Die Unterbringung erfolgt in den Familien der Partnerschülerinnen und -schüler.

Das Angebot richtet sich an alle geeigneten Französischschülerinnen und -schüler aus Rheinland-Pfalz, die im kommenden Schuljahr die 8. oder die 9. Klasse besuchen.

Die notwendigen Informationen und Bewerbungsunterlagen können direkt von der folgenden Web-Seite heruntergeladen werden: http://www.eu-int.bildung-rp.de/aktuelles.html .

 

Fahrt der Jahrgangsstufe 13

nach Remagen, Rhöndorf und Bonn

am Donnerstag, 21. Februar 2019

 

  8.00 Uhr   Abfahrt Parkplatz am Saar-Mosel-Bad

10.30 Uhr   Zwischenstopp an der „Brücke von Remagen“

11.15 Uhr  Wohnhaus Konrad Adenauers in Rhöndorf (Führung)

13.15 Uhr   Weiterfahrt zum Haus der Geschichte nach Bonn       

14.00 Uhr Führung im Haus der Geschichte in Bonn (Gruppen 1 u. 2)

                   parallel Führung durch das ehemalige Regierungsviertel

                   der früheren Bundeshauptstadt  (Bundeskanzleramt,  Bundestag, Bundesrat, „Altes Wasserwerk“,

                  „Langer Eugen“, Palais Schaumburg etc.)         (Gruppen 3 u. 4)

15.30 Uhr Gelegenheit zu einem Snack im Museumsbistro

                Gelegenheit zur Besichtigung der aktuellen Sonderausstellungen:  

                 - MADE IN ENGLAND – Fotos v. Peter Dench

                 - ANGST – eine deutsche Gefühlslage

16.00 Uhr  wie 14.00 Uhr in umgekehrten Gruppen                                       

17.30 Uhr   Rückfahrt Richtung Konz

19.45 Uhr   Ankunft am Schulzentrum Konz

 

Freundlicherweise tragen die Konzer-Doktor-Bürger-Stiftung und die Firma Volvo die Unkosten für die Fahrt. Außer für den Snack im Museumscafe (leider recht spät, aber die Führungen konnten nicht anders gebucht werden) entstehen also keine weiteren Kosten. Hierfür herzlichen Dank.

Frau Schumacher vom Personalbüro der Firma Volvo wird uns auf der Fahrt begleiten. Wer sich also für eine Zukunft bei Volvo interessiert, ist herzlich eingeladen, sie anzusprechen.

Die Fahrt ist eine Unterrichtsfahrt und ist damit für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 13 verpflichtend. Ausnahmen gelten nur mit ärztlichem Attest, das beim jeweiligen Kursleiter G oder SE abzugeben ist.

Am 04. Februar erreichte das Team der Turnerinnen des Gymnasiums Konz bei „Jugend trainiert für Olympia“ im Regionalentscheid Gerätturnen WK II Mädchen in Wolfstein einen starken zweiten Platz von 7 gestarteten Mannschaften. Die Turntalente Sophie Grundhöfer, Merle Schumacher, Lara Meiser, Lisa-Marie Timmer und Lily Rawnsley zeigten bei allen Disziplinen (Barren, Reck, Boden und Sprung) eine sehr gute Leistung, bewiesen Teamgeist, unterstützten sich gegenseitig bis zur letzten Übung und nahmen sich so gegenseitig die Nervosität. Eine coole Truppe!

Am Ende mussten sich die Konzer nur äußerst knapp geschlagen geben. Der Abstand zwischen Rang 1 und 2 war dabei geringer als der Abstand zwischen Rang 2 und 3; es war also eine ganz enge Entscheidung. Alle Sportlerinnen und ihre Betreuerin Simone Schumacher können absolut stolz auf das erzielte Resultat sein. Wir gratulieren herzlich! Weiter so!

Feriensprachkurse in 2019 für Schülerinnen und Schüler mit geringen oder keinen Deutschkenntnissen

Oster-, Sommer- und Herbstferien 2019

Bitte melden Sie sich bei Interesse im Sekretariat der Schule für weiteren Informationen.

Sehr geehrte Eltern,

heute früh ist bei uns die Heizung in fast allen Gebäudeteilen ausgefallen.

Für die schriftlichen Abiturprüfungen konnten wir in Räume in Gebäude F ausweichen, so dass diese abgesehen von der zeitlichen Verzögerung aufgrund regulär stattfinden können.

Momentan geht die Heizung wieder, so dass wir davon ausgehen können, dass ab jetzt alles regulär laufen wird und morgen der Unterricht NICHT ausfallen muss.

 

Sollte sich etwas ändern, würden wir Sie wieder über unsere Homepage informieren.

 

Vorsorglich, falls die Heizung doch nocheinmal ausfallen wird und dies so kurzfristig geschieht, dass wir Sie nicht vorab informieren können:

1) Die schriftlichen Abiturprüfungen am Mittwoch finden auf jeden Fall statt, da wir mit den betroffenen Kursen in Gebäude F ausweichen können.

2) Falls Sie bisher keine Erlaubnis für das Verlassen des Schulgeländes bei vorzeitigem Unterrichtsschluss erteilt haben, geben Sie Ihre Kind vorsorglich ein entsprechendes Schreiben mit, falls Sie erlauben möchten, dass es bei erneutem Ausfall der Heizung ggf. früher die Schule veralssen darf. Dies ist ganz besonders wichtig für Schülerinnen und Schüler der GTS.

 

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Leyes

Sehr geehrte Eltern,

heute früh ist bei uns die Heizung in fast allen Gebäudeteilen ausgefallen.

Für die schriftlichen Abiturprüfungen konnten wir in Räume in Gebäude F ausweichen, so dass diese abgesehen von der zeitlichen Verzögerung aufgrund regulär stattfinden können.

Momentan geht die Heizung wieder, so dass wir davon ausgehen können, dass ab jetzt alles regulär laufen wird und morgen der Unterricht NICHT ausfallen muss.

 

Sollte sich etwas ändern, würden wir Sie wieder über unsere Homepage informieren.

 

Vorsorglich, falls die Heizung doch nocheinmal ausfallen wird und dies so kurzfristig geschieht, dass wir Sie nicht vorab informieren können:

1) Die schriftlichen Abiturprüfungen am Mittwoch finden auf jeden Fall statt, da wir mit den betroffenen Kursen in Gebäude F ausweichen können.

2) Falls Sie bisher keine Erlaubnis für das Verlassen des Schulgeländes bei vorzeitigem Unterrichtsschluss erteilt haben, geben Sie Ihre Kind vorsorglich ein entsprechendes Schreiben mit, falls Sie erlauben möchten, dass es bei erneutem Ausfall der Heizung ggf. früher die Schule veralssen darf. Dies ist ganz besonders wichtig für Schülerinnen und Schüler der GTS.

 

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Leyes

Sehr geehrte Eltern,

heute früh ist bei uns die Heizung in fast allen Gebäudeteilen ausgefallen.

Für die schriftlichen Abiturprüfungen konnten wir in Räume in Gebäude F ausweichen, so dass diese abgesehen von der zeitlichen Verzögerung aufgrund regulär stattfinden können.

Momentan geht die Heizung wieder, so dass wir davon ausgehen können, dass ab jetzt alles regulär laufen wird und morgen der Unterricht NICHT ausfallen muss.

 

Sollte sich etwas ändern, würden wir Sie wieder über unsere Homepage informieren.

 

Vorsorglich, falls die Heizung doch nocheinmal ausfallen wird und dies so kurzfristig geschieht, dass wir Sie nicht vorab informieren können:

1) Die schriftlichen Abiturprüfungen am Mittwoch finden auf jeden Fall statt, da wir mit den betroffenen Kursen in Gebäude F ausweichen können.

2) Falls Sie bisher keine Erlaubnis für das Verlassen des Schulgeländes bei vorzeitigem Unterrichtsschluss erteilt haben, geben Sie Ihre Kind vorsorglich ein entsprechendes Schreiben mit, falls Sie erlauben möchten, dass es bei erneutem Ausfall der Heizung ggf. früher die Schule veralssen darf. Dies ist ganz besonders wichtig für Schülerinnen und Schüler der GTS.

 

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Leyes

Überraschung, Überraschung! Schüler, die am 9. November zum Unterrichtsbeginn erschienen, fanden im Atrium der Schule ein großes Transparent vor, das an den hundertsten Jahrestag der Ausrufung der Republik  und die Einführung des Frauenwahlrechts erinnerte. Dieses runde Jubiläum war es wert, in Erinnerung gerufen zu werden. Die deutsche Geschichte ist nicht gerade mit positiven Gedenktagen übersät, und hier war endlich mal wieder ein Ereignis zu feiern, auf das man ein wenig stolz sein kann. Vor hundert Jahren rief der Sozialdemokrat Philipp Scheidemann die Deutsche Republik aus, und am folgenden Tag wurde den Frauen das Wahlrecht zuerkannt. Bis dahin hatten sie politisch nichts gegolten.

Natürlich gerieten durch die Hervorhebung der Republikgründung andere wichtige denkwürdige Ereignisse des 9. November ins Hintertreffen: der Hitlerputsch 1923, die Reichspogromnacht 1938 oder auch die Öffnung der Berliner Mauer im Jahr 1989. Aber die Zahl 100 mag das in diesem Jahr entschuldigen.

Allerdings: Aufmerksame Schüler hatten das Banner schon sehr früh am Morgen ergänzt und ein Schild hinzugefügt: „100 Jahre Reichspogromnacht. Gegen das Vergessen“. Auch wenn es hier nicht um das Vergessen ging und auch nicht vergessen worden war: Auf solche Schüler kann eine Schule stolz sein!

Verein Sternwarte Trier e.V.                                                                    Universität Trier

„Open University“

Astronomie der Kelten -

Spurensuche zum Mond

Dr.Allard Mees

Mittwoch, 16.01.2019, 18.30h

Universität Trier, A/B Gebäude , Raum B 14.

Eintritt frei

Herzliche Einladung

zu einer adventlichen Abendmusik

mit dem Thema

Verleih uns Frieden

am 17.12. 2018, 19.30 Uhr

in der Pfarrkirche St. Nikolaus in Konz

Wie in jedem Jahr laden wir Sie, liebe Eltern, herzlich zu unserem traditionellen Konzert vor Weihnachten in die Pfarrkirche St. Nikolaus in Konz ein. Der Orientierungsstufenchor, der Jugendchor, die Bigband und der große Schüler-Lehrer-Elternchor des Gymnasiums Konz präsentieren in einem abwechslungsreichen Programm die Ergebnisse ihrer Probenarbeit. In diesem Jahr setzen wir uns thematisch mit der Friedenssehnsucht der Menschen auseinander. Zu hören sind Kompositionen vom Mittelalter bis zur Moderne, u.a. von Johann Hermann Schein, Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Simon Wawer. Ausgewählte Texte ergänzen das Programm. Als Zeichen der Verbundenheit mit Konz und Menschen in Not ist der Erlös in diesem Jahr für die „Konzer-Doktor-Wohnbrücke“ bestimmt.

Gymnasium Konz

„Verleih uns Frieden“

 

Adventliche Abendmusik

Werke von Schein, Purcell

Bach, Mendelssohn-Bartholdy           Vodnansky, Wawer u.a.

 

Erlös für das Projekt

„ Konzer-Doktor-Wohnbrücke “

Pfarrkirche St.Nikolaus Konz

Montag, den 17.12. 2018, 19.30 Uhr

 

Schüler der Konzer Partnerstadt zu Gast im Konzer Gymnasium

„Wie heißt das Männchen, das zum Symbol für Belgien geworden ist und an einem Brüsseler Brunnen Unerhörtes tut?“ - „ Welcher Designerstuhl wurde so berühmt, dass er zum Symbol seines Ursprungslandes wurde?“ - 24 Schüler aus Konz und dem polnischen Puck stehen auf der ‚Place de l‘Europe‘ in Schengen an der luxemburgischen Mosel und versuchen, mit Hilfe der dort am Moselufer aufgestellten Säulen Fragen über Europa zu beantworten. Diese sind Teil einer Rally, bei der sie ihr Wissen über den Schengen-Raum testen können, die Staaten also, die 1995 ein grenzenfreies Europa geschaffen haben.

Bereits zum zwölften Mal war eine Schülergruppe des "Liceum Ogolnoksztalcace" aus Puck zu Besuch in Konz und erwiderte den Besuch ihrer deutschen Freunde vom vergangenen Jahr. Dabei wurden Erinnerungen an eine gemeinsame Woche an der polnischen Ostseeküste aufgefrischt und viele neue Erfahrungen gemacht. Bereits am ersten Abend gab es ein Wiedersehensfest in Saarburg, dann folgte am nächsten Tag ein Rundgang durch Trier. Hierbei zeigten sich die Teilnehmer nicht nur von den römischen Bauwerken erstaunt. Beeindruckend war auch der Abstieg in einen der zahlreichen historischen Weinkeller, die sich unter der Stadt befinden. Ein Ausflug an die Saarschleife nach Orscholz wurde von herrlichem Wetter gekrönt und der Besuch der Römischen Villa in Borg zeigte, dass die Römer in der Region nicht nur in Trier präsent waren sondern auch auf dem Land ihre Spuren hinterlassen haben.

Ein besonderer Höhepunkt stellte der Besuch des Neubaus des Weingutes Van Volxem dar. Die Besichtigung des gerade erst in Betrieb gegangenen Kellerneubaus bei Schoden an der Saar machte deutlich, wie Wein heute mit neuester Kellertechnik hergestellt wird. Bei einer anschließenden kleinen Verkostung durch die - volljährigen – Schüler zeigte sich auch, dass sich junge Leute für Wein begeistern können.

Der wahre Wert des von der Kreisverwaltung Trier-Saarburg und dem Deutsch-Polnischen Jugendwerk  finanziell unterstützten Schüleraustauschs äußert sich jedoch nicht nur im Programmablauf dieser aufregenden Woche. Viel wichtiger sind die Erfahrungen und die persönlichen Beziehungen, die zwischen den Schülerinnen und Schülern geknüpft wurden. Freundschaften wurden geschlossen und vertieft, und es bleibt zu hoffen, dass die Kontakte aufrecht erhalten werden und die Erfahrungen nachhaltig und lange nachwirken werden. Im kommenden Jahr wird eine neue Gruppe Konzer Schüler nach Puck in die Partnerregion des Kreises Trier-Saarburg fahren.

Wie auch in den vergangen Jahren werden wir die Fundsachen, die sich seit der letzten Räumungsaktion angesammelt haben, an eine gemeinnützige Organisation spenden (dieses Mal wieder an die Kleiderkammer Konz).

Weisen Sie Ihre Kinder darauf hin, dass sie bis Freitag, 26.10.2018 verloren gegangene Kleidungsstücke, Sporttaschen, Schirme, o.Ä. an den Sammelstellen der Schule sichten sollten.

Vielen Dank.                        

Sehr geehrte Eltern,

an unserer Schule ist in der Oberstufe ein Fall von Windpocken aufgetreten. Das Gesundheitsamt ist informiert und hat uns gebeten, Sie auf folgende Informationen hinzuweisen: unter: https://www.infektionsschutz.de/erregersteckbriefe/windpocken-guertelrose/

Sollte Ihr Kind nicht gegen Windpocken geimpft sein, holen Sie dies bitte umgehend nach bzw. werden Sie beim Arzt vorstellig, um eine Ansteckung / Weiterverbreitung zu vermeiden.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Leyes

                          

Einladung zum Chorsingen

Schüler-Lehrer-Elternchor 2018

am Gymnasium Konz

Es ist seit 20 Jahren am Gymnasium Konz schon  Tradition: Nach den Herbstferien bildet sich aus Eltern, Schülern, Lehrern und Ehemaligen ein gemischter Chor, um in der dunklen Jahreszeit in geselliger Runde miteinander zu singen. Die Ergebnisse der projektorientierten Probenarbeit werden im

Adventskonzert

17.12., 19.30 Uhr in der

Pfarrkirche St. Nikolaus Konz

präsentiert. Die erste Probe unter der Leitung von Elisabeth Muß und Gerd Demerath findet statt am 22.10. um 19.00 Uhr in der Bibliothek der Schule. Die weiteren Termine sind der 29.10., 5.11., 12.11.,19.11., 27.11., 3.12. und 10.12. In diesem Jahr steht das Programm unter dem Motto „Verleih uns Frieden“ mit leichten bis mittel-schweren adventlichen Liedsätzen von Andreas Hammerschmidt, Melchior Franck, Felix Mendelssohn-Bartholdy u.a.

Herzliche Einladung an alle Mitglieder der Schulgemeinschaft, alle ehemaligen Schülerinnen und Schüler. Auch Gäste sind willkommen!

Seite 1 von 12

Go to top