Im Rahmen der Regionalpartnerschaft zwischen Rheinland-Pfalz und Burgund fördern die Académie de Dijon und das Ministerium für Bildung die Mobilität von Schülerinnen und Schülern mittels konkreter Austauschmaßnahmen.

So wird auch zum Schuljahr 2019/ 2020 motivierten Schülerinnen und Schülern erneut die Möglichkeit geboten, an einem zweiwöchigen Individualaustausch mit Partnerschülerinnen/ Partnerschülern aus Burgund teilzunehmen. Nach dem großen Erfolg des Programms in den vergangenen Jahren wird das Programm erstmalig auch für die 8. Klassen geöffnet.

Die Begegnungen finden vom 14. bis zum 28. September 2019 in Burgund und vom 16. bis zum 30. November 2019 in Rheinland-Pfalz statt. Die Unterbringung erfolgt in den Familien der Partnerschülerinnen und -schüler.

Das Angebot richtet sich an alle geeigneten Französischschülerinnen und -schüler aus Rheinland-Pfalz, die im kommenden Schuljahr die 8. oder die 9. Klasse besuchen.

Die notwendigen Informationen und Bewerbungsunterlagen können direkt von der folgenden Web-Seite heruntergeladen werden: http://www.eu-int.bildung-rp.de/aktuelles.html .

 

Fahrt der Jahrgangsstufe 13

nach Remagen, Rhöndorf und Bonn

am Donnerstag, 21. Februar 2019

 

  8.00 Uhr   Abfahrt Parkplatz am Saar-Mosel-Bad

10.30 Uhr   Zwischenstopp an der „Brücke von Remagen“

11.15 Uhr  Wohnhaus Konrad Adenauers in Rhöndorf (Führung)

13.15 Uhr   Weiterfahrt zum Haus der Geschichte nach Bonn       

14.00 Uhr Führung im Haus der Geschichte in Bonn (Gruppen 1 u. 2)

                   parallel Führung durch das ehemalige Regierungsviertel

                   der früheren Bundeshauptstadt  (Bundeskanzleramt,  Bundestag, Bundesrat, „Altes Wasserwerk“,

                  „Langer Eugen“, Palais Schaumburg etc.)         (Gruppen 3 u. 4)

15.30 Uhr Gelegenheit zu einem Snack im Museumsbistro

                Gelegenheit zur Besichtigung der aktuellen Sonderausstellungen:  

                 - MADE IN ENGLAND – Fotos v. Peter Dench

                 - ANGST – eine deutsche Gefühlslage

16.00 Uhr  wie 14.00 Uhr in umgekehrten Gruppen                                       

17.30 Uhr   Rückfahrt Richtung Konz

19.45 Uhr   Ankunft am Schulzentrum Konz

 

Freundlicherweise tragen die Konzer-Doktor-Bürger-Stiftung und die Firma Volvo die Unkosten für die Fahrt. Außer für den Snack im Museumscafe (leider recht spät, aber die Führungen konnten nicht anders gebucht werden) entstehen also keine weiteren Kosten. Hierfür herzlichen Dank.

Frau Schumacher vom Personalbüro der Firma Volvo wird uns auf der Fahrt begleiten. Wer sich also für eine Zukunft bei Volvo interessiert, ist herzlich eingeladen, sie anzusprechen.

Die Fahrt ist eine Unterrichtsfahrt und ist damit für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 13 verpflichtend. Ausnahmen gelten nur mit ärztlichem Attest, das beim jeweiligen Kursleiter G oder SE abzugeben ist.

Am 04. Februar erreichte das Team der Turnerinnen des Gymnasiums Konz bei „Jugend trainiert für Olympia“ im Regionalentscheid Gerätturnen WK II Mädchen in Wolfstein einen starken zweiten Platz von 7 gestarteten Mannschaften. Die Turntalente Sophie Grundhöfer, Merle Schumacher, Lara Meiser, Lisa-Marie Timmer und Lily Rawnsley zeigten bei allen Disziplinen (Barren, Reck, Boden und Sprung) eine sehr gute Leistung, bewiesen Teamgeist, unterstützten sich gegenseitig bis zur letzten Übung und nahmen sich so gegenseitig die Nervosität. Eine coole Truppe!

Am Ende mussten sich die Konzer nur äußerst knapp geschlagen geben. Der Abstand zwischen Rang 1 und 2 war dabei geringer als der Abstand zwischen Rang 2 und 3; es war also eine ganz enge Entscheidung. Alle Sportlerinnen und ihre Betreuerin Simone Schumacher können absolut stolz auf das erzielte Resultat sein. Wir gratulieren herzlich! Weiter so!

Feriensprachkurse in 2019 für Schülerinnen und Schüler mit geringen oder keinen Deutschkenntnissen

Oster-, Sommer- und Herbstferien 2019

Bitte melden Sie sich bei Interesse im Sekretariat der Schule für weiteren Informationen.

Sehr geehrte Eltern,

heute früh ist bei uns die Heizung in fast allen Gebäudeteilen ausgefallen.

Für die schriftlichen Abiturprüfungen konnten wir in Räume in Gebäude F ausweichen, so dass diese abgesehen von der zeitlichen Verzögerung aufgrund regulär stattfinden können.

Momentan geht die Heizung wieder, so dass wir davon ausgehen können, dass ab jetzt alles regulär laufen wird und morgen der Unterricht NICHT ausfallen muss.

 

Sollte sich etwas ändern, würden wir Sie wieder über unsere Homepage informieren.

 

Vorsorglich, falls die Heizung doch nocheinmal ausfallen wird und dies so kurzfristig geschieht, dass wir Sie nicht vorab informieren können:

1) Die schriftlichen Abiturprüfungen am Mittwoch finden auf jeden Fall statt, da wir mit den betroffenen Kursen in Gebäude F ausweichen können.

2) Falls Sie bisher keine Erlaubnis für das Verlassen des Schulgeländes bei vorzeitigem Unterrichtsschluss erteilt haben, geben Sie Ihre Kind vorsorglich ein entsprechendes Schreiben mit, falls Sie erlauben möchten, dass es bei erneutem Ausfall der Heizung ggf. früher die Schule veralssen darf. Dies ist ganz besonders wichtig für Schülerinnen und Schüler der GTS.

 

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Leyes

Sehr geehrte Eltern,

heute früh ist bei uns die Heizung in fast allen Gebäudeteilen ausgefallen.

Für die schriftlichen Abiturprüfungen konnten wir in Räume in Gebäude F ausweichen, so dass diese abgesehen von der zeitlichen Verzögerung aufgrund regulär stattfinden können.

Momentan geht die Heizung wieder, so dass wir davon ausgehen können, dass ab jetzt alles regulär laufen wird und morgen der Unterricht NICHT ausfallen muss.

 

Sollte sich etwas ändern, würden wir Sie wieder über unsere Homepage informieren.

 

Vorsorglich, falls die Heizung doch nocheinmal ausfallen wird und dies so kurzfristig geschieht, dass wir Sie nicht vorab informieren können:

1) Die schriftlichen Abiturprüfungen am Mittwoch finden auf jeden Fall statt, da wir mit den betroffenen Kursen in Gebäude F ausweichen können.

2) Falls Sie bisher keine Erlaubnis für das Verlassen des Schulgeländes bei vorzeitigem Unterrichtsschluss erteilt haben, geben Sie Ihre Kind vorsorglich ein entsprechendes Schreiben mit, falls Sie erlauben möchten, dass es bei erneutem Ausfall der Heizung ggf. früher die Schule veralssen darf. Dies ist ganz besonders wichtig für Schülerinnen und Schüler der GTS.

 

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Leyes

Sehr geehrte Eltern,

heute früh ist bei uns die Heizung in fast allen Gebäudeteilen ausgefallen.

Für die schriftlichen Abiturprüfungen konnten wir in Räume in Gebäude F ausweichen, so dass diese abgesehen von der zeitlichen Verzögerung aufgrund regulär stattfinden können.

Momentan geht die Heizung wieder, so dass wir davon ausgehen können, dass ab jetzt alles regulär laufen wird und morgen der Unterricht NICHT ausfallen muss.

 

Sollte sich etwas ändern, würden wir Sie wieder über unsere Homepage informieren.

 

Vorsorglich, falls die Heizung doch nocheinmal ausfallen wird und dies so kurzfristig geschieht, dass wir Sie nicht vorab informieren können:

1) Die schriftlichen Abiturprüfungen am Mittwoch finden auf jeden Fall statt, da wir mit den betroffenen Kursen in Gebäude F ausweichen können.

2) Falls Sie bisher keine Erlaubnis für das Verlassen des Schulgeländes bei vorzeitigem Unterrichtsschluss erteilt haben, geben Sie Ihre Kind vorsorglich ein entsprechendes Schreiben mit, falls Sie erlauben möchten, dass es bei erneutem Ausfall der Heizung ggf. früher die Schule veralssen darf. Dies ist ganz besonders wichtig für Schülerinnen und Schüler der GTS.

 

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Leyes

Überraschung, Überraschung! Schüler, die am 9. November zum Unterrichtsbeginn erschienen, fanden im Atrium der Schule ein großes Transparent vor, das an den hundertsten Jahrestag der Ausrufung der Republik  und die Einführung des Frauenwahlrechts erinnerte. Dieses runde Jubiläum war es wert, in Erinnerung gerufen zu werden. Die deutsche Geschichte ist nicht gerade mit positiven Gedenktagen übersät, und hier war endlich mal wieder ein Ereignis zu feiern, auf das man ein wenig stolz sein kann. Vor hundert Jahren rief der Sozialdemokrat Philipp Scheidemann die Deutsche Republik aus, und am folgenden Tag wurde den Frauen das Wahlrecht zuerkannt. Bis dahin hatten sie politisch nichts gegolten.

Natürlich gerieten durch die Hervorhebung der Republikgründung andere wichtige denkwürdige Ereignisse des 9. November ins Hintertreffen: der Hitlerputsch 1923, die Reichspogromnacht 1938 oder auch die Öffnung der Berliner Mauer im Jahr 1989. Aber die Zahl 100 mag das in diesem Jahr entschuldigen.

Allerdings: Aufmerksame Schüler hatten das Banner schon sehr früh am Morgen ergänzt und ein Schild hinzugefügt: „100 Jahre Reichspogromnacht. Gegen das Vergessen“. Auch wenn es hier nicht um das Vergessen ging und auch nicht vergessen worden war: Auf solche Schüler kann eine Schule stolz sein!

Verein Sternwarte Trier e.V.                                                                    Universität Trier

„Open University“

Astronomie der Kelten -

Spurensuche zum Mond

Dr.Allard Mees

Mittwoch, 16.01.2019, 18.30h

Universität Trier, A/B Gebäude , Raum B 14.

Eintritt frei

Herzliche Einladung

zu einer adventlichen Abendmusik

mit dem Thema

Verleih uns Frieden

am 17.12. 2018, 19.30 Uhr

in der Pfarrkirche St. Nikolaus in Konz

Wie in jedem Jahr laden wir Sie, liebe Eltern, herzlich zu unserem traditionellen Konzert vor Weihnachten in die Pfarrkirche St. Nikolaus in Konz ein. Der Orientierungsstufenchor, der Jugendchor, die Bigband und der große Schüler-Lehrer-Elternchor des Gymnasiums Konz präsentieren in einem abwechslungsreichen Programm die Ergebnisse ihrer Probenarbeit. In diesem Jahr setzen wir uns thematisch mit der Friedenssehnsucht der Menschen auseinander. Zu hören sind Kompositionen vom Mittelalter bis zur Moderne, u.a. von Johann Hermann Schein, Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Simon Wawer. Ausgewählte Texte ergänzen das Programm. Als Zeichen der Verbundenheit mit Konz und Menschen in Not ist der Erlös in diesem Jahr für die „Konzer-Doktor-Wohnbrücke“ bestimmt.

Gymnasium Konz

„Verleih uns Frieden“

 

Adventliche Abendmusik

Werke von Schein, Purcell

Bach, Mendelssohn-Bartholdy           Vodnansky, Wawer u.a.

 

Erlös für das Projekt

„ Konzer-Doktor-Wohnbrücke “

Pfarrkirche St.Nikolaus Konz

Montag, den 17.12. 2018, 19.30 Uhr

 

Schüler der Konzer Partnerstadt zu Gast im Konzer Gymnasium

„Wie heißt das Männchen, das zum Symbol für Belgien geworden ist und an einem Brüsseler Brunnen Unerhörtes tut?“ - „ Welcher Designerstuhl wurde so berühmt, dass er zum Symbol seines Ursprungslandes wurde?“ - 24 Schüler aus Konz und dem polnischen Puck stehen auf der ‚Place de l‘Europe‘ in Schengen an der luxemburgischen Mosel und versuchen, mit Hilfe der dort am Moselufer aufgestellten Säulen Fragen über Europa zu beantworten. Diese sind Teil einer Rally, bei der sie ihr Wissen über den Schengen-Raum testen können, die Staaten also, die 1995 ein grenzenfreies Europa geschaffen haben.

Bereits zum zwölften Mal war eine Schülergruppe des "Liceum Ogolnoksztalcace" aus Puck zu Besuch in Konz und erwiderte den Besuch ihrer deutschen Freunde vom vergangenen Jahr. Dabei wurden Erinnerungen an eine gemeinsame Woche an der polnischen Ostseeküste aufgefrischt und viele neue Erfahrungen gemacht. Bereits am ersten Abend gab es ein Wiedersehensfest in Saarburg, dann folgte am nächsten Tag ein Rundgang durch Trier. Hierbei zeigten sich die Teilnehmer nicht nur von den römischen Bauwerken erstaunt. Beeindruckend war auch der Abstieg in einen der zahlreichen historischen Weinkeller, die sich unter der Stadt befinden. Ein Ausflug an die Saarschleife nach Orscholz wurde von herrlichem Wetter gekrönt und der Besuch der Römischen Villa in Borg zeigte, dass die Römer in der Region nicht nur in Trier präsent waren sondern auch auf dem Land ihre Spuren hinterlassen haben.

Ein besonderer Höhepunkt stellte der Besuch des Neubaus des Weingutes Van Volxem dar. Die Besichtigung des gerade erst in Betrieb gegangenen Kellerneubaus bei Schoden an der Saar machte deutlich, wie Wein heute mit neuester Kellertechnik hergestellt wird. Bei einer anschließenden kleinen Verkostung durch die - volljährigen – Schüler zeigte sich auch, dass sich junge Leute für Wein begeistern können.

Der wahre Wert des von der Kreisverwaltung Trier-Saarburg und dem Deutsch-Polnischen Jugendwerk  finanziell unterstützten Schüleraustauschs äußert sich jedoch nicht nur im Programmablauf dieser aufregenden Woche. Viel wichtiger sind die Erfahrungen und die persönlichen Beziehungen, die zwischen den Schülerinnen und Schülern geknüpft wurden. Freundschaften wurden geschlossen und vertieft, und es bleibt zu hoffen, dass die Kontakte aufrecht erhalten werden und die Erfahrungen nachhaltig und lange nachwirken werden. Im kommenden Jahr wird eine neue Gruppe Konzer Schüler nach Puck in die Partnerregion des Kreises Trier-Saarburg fahren.

Sehr geehrte Eltern,

an unserer Schule ist in der Oberstufe ein Fall von Windpocken aufgetreten. Das Gesundheitsamt ist informiert und hat uns gebeten, Sie auf folgende Informationen hinzuweisen: unter: https://www.infektionsschutz.de/erregersteckbriefe/windpocken-guertelrose/

Sollte Ihr Kind nicht gegen Windpocken geimpft sein, holen Sie dies bitte umgehend nach bzw. werden Sie beim Arzt vorstellig, um eine Ansteckung / Weiterverbreitung zu vermeiden.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Leyes

Wie auch in den vergangen Jahren werden wir die Fundsachen, die sich seit der letzten Räumungsaktion angesammelt haben, an eine gemeinnützige Organisation spenden (dieses Mal wieder an die Kleiderkammer Konz).

Weisen Sie Ihre Kinder darauf hin, dass sie bis Freitag, 26.10.2018 verloren gegangene Kleidungsstücke, Sporttaschen, Schirme, o.Ä. an den Sammelstellen der Schule sichten sollten.

Vielen Dank.                        

                          

Einladung zum Chorsingen

Schüler-Lehrer-Elternchor 2018

am Gymnasium Konz

Es ist seit 20 Jahren am Gymnasium Konz schon  Tradition: Nach den Herbstferien bildet sich aus Eltern, Schülern, Lehrern und Ehemaligen ein gemischter Chor, um in der dunklen Jahreszeit in geselliger Runde miteinander zu singen. Die Ergebnisse der projektorientierten Probenarbeit werden im

Adventskonzert

17.12., 19.30 Uhr in der

Pfarrkirche St. Nikolaus Konz

präsentiert. Die erste Probe unter der Leitung von Elisabeth Muß und Gerd Demerath findet statt am 22.10. um 19.00 Uhr in der Bibliothek der Schule. Die weiteren Termine sind der 29.10., 5.11., 12.11.,19.11., 27.11., 3.12. und 10.12. In diesem Jahr steht das Programm unter dem Motto „Verleih uns Frieden“ mit leichten bis mittel-schweren adventlichen Liedsätzen von Andreas Hammerschmidt, Melchior Franck, Felix Mendelssohn-Bartholdy u.a.

Herzliche Einladung an alle Mitglieder der Schulgemeinschaft, alle ehemaligen Schülerinnen und Schüler. Auch Gäste sind willkommen!

5. September, Trier

Was ist  denn hier los? An der Universität in Trier irren viele auffallend junge Studenten herum. Naja, ehrlich sind gar keine Studenten. Es sind Schüler der Jahrgangsstufe 12. Doch was haben sie an der Uni zu suchen? Einer der Schüler klärt auf: ,,Wir sind mit dem Mathe-LK hier. Heute ist der Tag der Mathematik. Ich will aber eigentlich kein‘ Mathe studieren. ‘‘

Die Schülerinnen und Schüler wurden von der Universität Trier eingeladen: Somit wird die Tradition des Tages der Mathematik weitergeführt. Seit 1992 findet dieses Event jährlich an zahlreichen Hochschulen in ganz Deutschland statt, mit dem die Veranstalter zahlreiche neue Studiums- Interessenten gewinnen wollten.

Die Schülerinnen und Schüler fanden nach kurzer Suche den Hörsaal, in dem der Leiter der Fachschaft Mathematik die jungen Mathematiker begrüßte. Danach hielt ein Professor der Uniersität Trier eine 40-minütige Vorlesung über schwingende Netzte und Seile. Im Anschluss referierte eine Mathematikerin, die in der Wirtschaft arbeitet, über die Bereiche der angewandten  Mathematik und den Arbeitsalltag als Mathematikerin.

Nach dem theoretischen Block der Veranstaltung konnten die hungrigen Schüler in der Cafeteria zu Mittag essen und sich auf dem Campus umsehen.

Am Nachmittag  boten Mathematikstudenten für die Schülerinnen und Schüler Work-Shops an,  woran sich eine Fragerunde anschloss. Manch ein Schüler war beruhigt, denn auch mit 7 Punkten in der Abiturarbeit kann man erfolgreich Mathematik studieren.

Die Veranstalter haben sicherlich ihr Ziel erreicht. Auch unser unmotivierter Schüler vom Morgen hat seine Meinung geändert. „ Ich wusste bis heute gar nicht was ein Mathematiker in der Praxis macht. Ich  möchte auf jeden Fall an dem Projekt ,,Studieren für einen Tag‘‘ teilnehmen.“

Nach dreijähriger erfolgreicher MINT-Profilbildung am Gymnasium Konz wurde die Schule am 03. September 2018 erneut mit dem Signet »MINT-freundliche Schule« geehrt. Das Gymnasium Konz erhält hiermit Anerkennung für das herausragende Engagement der Schulgemeinschaft in den Fachbereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT-Fächer). Die MINT-Schwerpunktbildung ist integraler Bestandteil des Schulkonzeptes am Gymnasium Konz. Diese zeigt sich unter anderem in einem großen Engagement der Lehrerinnen und Lehrer in den MINT-Fächern und der Begeisterung der Schülerinnen und Schüler hierfür. So konnten die Schülerinnen und Schüler zum Beispiel zahlreiche Erfolge bei verschiedenen MINT-Wettbewerben (z.B. Jugend forscht, Landeswettbewerb Mathematik, Waldjugendspiele, Facharbeiten-Wettbewerbe) erzielen und ihr Wissen in der breit gefächerten AG-Landschaft nutzen und ausbauen.

Insgesamt wurden in diesem Jahr 28 Schulen aus Rheinland-Pfalz als „MINT-freundliche Schule“ in der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz ausgezeichnet. Die Ehrung der Schulen in Rheinland-Pfalz steht unter der Schirmherrschaft von Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig und der Kultusministerkonferenz (KMK).

„Unsere MINT-Strategie hat das Ziel, Rheinland-Pfalz zu einem starken MINT-Land zu machen und junge Menschen entlang der gesamten Bildungskette für diese Zukunftsfächer zu begeistern. Das gelingt nur, wenn alle mitmachen. Die heutige Auszeichnung der ‚MINT-freundlichen Schulen‘ – viele davon zusätzlich mit dem Schwerpunkt Digitales – zeigt, dass wir auf einem sehr guten Weg sind. Die Auszeichnung ist dabei gleichzeitig Gradmesser, Bestätigung und Motivation für die teilnehmenden Schulen. Die MINT-Förderung von Jungen und besonders auch von Mädchen ist mir ein großes Anliegen, deshalb freue ich mich, die Schirmherrschaft für die Ehrung übernehmen zu dürfen“, so die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig.

Bundesweite Partner der Initiative »MINT Zukunft schaffen« zeichnen in Abstimmung mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft diejenigen Schulen aus, die bewusst MINT-Schwerpunkte setzen. Die Schulen werden auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess. Die »MINT-freundlichen Schulen« werden für Schülerinnen und Schüler, Eltern, Unternehmen sowie die Öffentlichkeit durch die Ehrung sichtbar und von der Wirtschaft nicht nur anerkannt, sondern auch besonders unterstützt.

Im Rahmen dieses Bewerbungsprozesses konnte das Gymnasium Konz die Jury erneut überzeugen und freut sich über die erneute Auszeichnung als „MINT-freundliche Schule“.

Sehr geehrte Eltern,

bitte korrigieren Sie Daten, die in der Terminliste des 1. Elternbriefes falsch notiert sind:

- Die Sommerferien 2019 beginnen am 1.7.2019.

- Der Elternsprechtag 2019 ist am 8.2.2019.

 

Vielen Dank

Mathe? Kann ich nicht. Das ist mir zu viel Kopfrechnen!

Das hört man allzu häufig, vor allem in der Schule. Aber Mathe kann echt Spaß machen! Das hat sich uns mal wieder beim Tag der Mathematik in Landau gezeigt, zu dem wir, rechenbegeisterte Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen 10 und 12, am 20. März gefahren sind. Auch wenn wir leider schon um 6.30 Uhr los mussten. Zwei Stunden Busfahrt, die wir mit schlafen, lesen, spielen oder sogar lösen von Aufgaben aus vorherigen Jahren füllten, brachten uns schließlich an die Landauer Universität. Nach einer kurzen Willkommens- und Einführungsrede der Wettbewerbsleiter, die wir mit Schülern anderer teilnehmender Schulen anhörten, war es schon so weit für den ersten Gruppenwettbewerb. In Gruppen von vier bis sechs Teilnehmern machten wir uns an die kniffligen Aufgaben, für welche wir die uns bekannten Formeln und Rechenwege aus dem Mathematikunterricht verwenden konnten. Aber vor allem mussten wir auch Gebrauch von Verstand, Logik und Um-die-Ecke-Denken machen. Nach 45 Minuten Denksport sollten wir unsere Gehirnzellen noch weiter anstrengen, und zwar im Einzelwettbewerb. Für drei Aufgaben hatten wir ebenfalls 45 Minuten Zeit, jedoch konnten wir keine Teampartner mehr nach Hilfe fragen, sondern mussten uns auf unser eigenes Köpfchen verlassen. Nach einer Vorlesung und einer wohlverdienten Mittagspause in der Cafeteria, machten wir uns auf zu einem weiteren Gruppenwettbewerb, den Speedwettbewerb. Nun warteten wir alle gespannt auf die Ergebnisse. Hatte vielleicht irgendwer einen dritten oder zweiten Platz gemacht? Oder vielleicht sogar den Ersten? 

Noch drei teilweise sehr interessante Vorlesungen trennten uns von den Preisverleihungen, und schließlich war es soweit. Aufgeregt verfolgten wir, wie einer nach dem anderen die Bestplatzierungen nach vorne gerufen wurden, um ihre Preise samt Pokal entgegenzunehmen. Und tatsächlich, wir waren auch mit dabei.  Ein dritter Platz im Einzelwettbewerb ging an Felix Noth (Klasse 10d). Ein weiterer dritter Platz ging an ein Team aus der Mittelstufe, bestehend aus Finn Jamros (Klasse 10a), Georg Zerbe (Klasse 10a) Nik Schönberg (Klasse 10a), Elisa Ostermann (Klasse 10a) und Pascal Kohl (Klasse 10b). Aber auch die Oberstufe ging nicht leer aus: den zweiten Platz im Gruppenwettbewerb erreichten Schüler eines Mathematik Leistungskurses der Stufe 12 mit den Teilnehmern Felix Weber, Jakob Kramp, Max Jamros, Michael Gudd und Lina Bucher.

Auch wenn uns der Tag mit vielen schönen und bleibenden Eindrücken hinterließ, wir definitiv einiges gelernt und dabei viel Spaß hatten, waren wir froh, endlich wieder nach Hause zu kommen. Denn Kopfrechnen ist wirklich anstrengend!

Im Schuljahr 2018/19 werden vermutlich folgende Arbeitsgemeinschaften angeboten:

Badminton, Big Band, Cambridge-AG, Geräteturnen, Imker-AG, Informatik-AG 10, Jugenchor, Jugend forscht, Orientierungsstufenchor, Paten-AG, Polenfahrt, Schülerbibliothek, Technik-AG, Theater-AG 1, Theater-AG 2.

 

Nähere Informationen sind am AG-Brett im Atrium zu finden.

Seite 2 von 13

Go to top