Fachbereich Katholische Religion (KR)

Konzeption des Fachs Katholische Religion am Gymnasium Konz

Der konfessionelle Religionsunterricht ist ordentliches Lehrfach an den rheinlandpfälzischen Schulen und wird in der Regel wöchentlich zweistündig unterrichtet (mit Ausnahme der Jahrgangsstufe 8). Der Religionsunterricht nimmt in besonderem Maße den Menschen als Ganzen in den Blick und leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung. Insbesondere werden die Frage nach Gott, nach der Deutung der Welt, nach dem Sinn und Wert des Lebens und nach den Normen für das Handeln des Menschen reflektiert. Hinsichtlich dieser existentiellen Fragen beleuchtet der Unterricht nun vorrangig jene Antworten, die die biblische Offenbarung und der Glauben der Kirche bieten, ohne dabei den Blick für andere Religionen und Weltanschauungen zu verlieren. Demgemäß lassen sich - dem neuen Lehrplan von 2012 folgend -sechs wesentliche Gegenstandsbereiche des Faches benennen: (1) Mensch und Welt, (2) die Frage nach Gott, (3) Bibel und Tradition, (4) Jesus Christus, (5) Kirche, (6) Religionen und Weltanschauungen.

Der Lehrplan hebt darüber hinaus hervor, dass der Unterricht zu verantwortlichem Denken und Verhalten im Hinblick auf Religion und Glaube befähigen soll. Grundlage für die Bewertung ist daher nicht das persönliche katholisch christliche Glaubensbekenntnis, sondern das Wissen und die kompetente Auseinandersetzung mit den Themen des Faches. Der Schüler/die Schülerin kann dadurch zu einer persönlichen Entscheidung mit Blick auf Religion und Glaube gelangen.

Der Fachschaft ist es außerdem ein besonderes Anliegen, auf die Gegenwartserfahrungen der Schüler einzugehen, was zum einen ganz konkret innerhalb der verschiedenen Themen im Unterricht geschieht. Darüber hinaus hat sich aus der Fachschaft "katholische Religion" ein Schulpastoralteam gebildet, das es sich zur besonderen Aufgabe gemacht hat, die Schüler mit ihren persönlichen Anliegen, Nöten, aber auch Freuden wahrzunehmen und ein Angebot zu schaffen, sie in besonderer Art und Weise während ihrer Schulzeit zu begleiten.

Etablierung des Schulprofils im Fachunterricht

  • umfassend
    • Beleuchtung existentieller Fragen, die den Menschen in seinem Menschsein bewegen (Sinnfrage, Frage nach dem Wert des Lebens, nach Gott, Weltdeutung)
    • Den Menschen als Mensch in den Blick nehmen mit seinen individuellen Stärken und Problemen (Gesprächsangebote im Rahmen der Schulpastoral)
    • Reflexion des eigenen Lebensweges und Orientierungsangebote (Taizéfahrt, Besinnungstage siehe Schulpastoral)
  • lebensnah
    • Erleben alljährlicher religiöser Feste und Verständnis für deren Bedeutung (Frühschicht im Advent, Nikolausfeier, Weihnachtskonzert mit Textbeitrag)
    • Feierliche Begleitung zur Aufnahme und Verabschiedung der Schüler/innen im Rahmen von Gottesdiensten
    • Bewusstseinsschaffung für die Fragen von Schuld und Verantwortung im Rahmen der eigenen regionalen Geschichte (Stolpersteine in Konz, Besuch des KZ Hinzert)
  • nachhaltig
    • Sensibilisierung für den Umgang mit anderen Konfessionen, Religionen und Kulturen (Ökumenische Gottesdienste, Besuch der Synagoge in Trier)
    • Förderung von Einstellungen und Haltungen des eigenen Handelns (verantwortlicher Umgang mit der Schöpfung, Frieden und Gerechtigkeit, Berufswahl, Drogenprävention)

Fachkollegium

  • Herr Walter Fritsch
  • Herr Ralf-Peter Heckel
  • Frau Karin Jücker
  • Frau Julia Lehnertz
  • Frau Constanze Marx-Dupuis
  • Herr Matthias Orth
  • Herr Conrad Schwarzrock
  • Frau Angelika Singer-Jarrath
  • Frau Corinna Wilfert

Fachkonferenzleitung: Frau Angelika Singer-Jarrath

Informationen aus dem Fachbereich - Katholische Religion

Lesenswertes - Katholische Religion

Go to top