2.PLATZ AUF LANDESEBENE FÜR MÄDCHEN AUS DER 8B beim Plakatwettbewerb "BUNT STATT BLAU"

Julia Hauer, Anna Koch und Hannah Lacour aus der 8b des Gymnasiums Konz erreichten mit ihrer Arbeit den 2. Platz im DAK-Plakatwettbewerb „Bunt statt Blau“. „Es ist beeindruckend, wie kreativ und plakativ die Jugendlichen beim Thema Alkoholmissbrauch selbst Farbe bekennen“, sagt Michael Hübner, Chef der DAK-Gesundheit Rheinland-Pfalz. „Die Plakate zeigen auf einen Blick, wie gefährlich das Rauschtrinken werden kann. Ein Bild sagt da mehr als 1.000 Worte.“
Am 4. Juli 2014 wurden den Landessiegern der Präventionskampagne „Kunst gegen Komasaufen“ im rheinland-pfälzischen Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie in Mainz die Preise des Wettbewerbs der Krankenkasse DAK-Gesundheit durch den Schirmherrn Minister Alexander Schweitzer verliehen. „Nach wie vor besteht die Notwendigkeit, Jugendliche für die gesundheitlichen Folgen von exzessivem Alkoholkonsum zu sensibilisieren“, betonte er. Die Kampagne „bunt statt blau“ leiste hierzu (...) einen wichtigen Beitrag und werbe bereits seit fünf Jahren mit gutem Erfolg für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol.
Darüber hinaus belegten aus der Klasse 9a Sonja Güllich den 5., die Gruppe Katharina Bouhs, Melina Neisius, Tamara Schmitt den 6. und das Team Louisa Grandjean, Julia Thelen, Anna-Sophia Weber den 9. Platz.

Die Arbeiten entstanden im Kunstunterricht. Alle Siegerarbeiten und weitere Infos unter www.dak.de

 

Go to top