Große Freude am Gymnasium Konz: Die Erich Kästner-Gesellschaft hat der Musiktheater-Produktion "Irgendwo das Paradies" den ersten Preis in einem bundesweiten Wettbewerb zugesprochen.

Konz. 100 Schüler aller Jahrgangsstufen am Gymnasium Konz hatten sich im Schuljahr 2013/14 zusammengefunden. Sie beschäftigten sich unter der Leitung verschiedener Lehrer der Fächer Deutsch, Musik und Bildende Kunst in Form einer Collage mit dem Dichter Erich Kästner.


 Das Ergebnis war ein Musical, an dem drei Chöre des Gymnasiums, zwei für dieses Projekt zusammengestellte Instrumentalensembles, eine Tanzgruppe sowie die Schauspiel- und die Technik-Arbeitsgemeinschaft beteiligt waren. Das Stück machte die frühen 1930er Jahre erlebbar, und das Publikum dankte es den Schülern bei den beiden Aufführungsterminen von "Irgendwo das Paradies" im Juli 2014 mit stehendem Applaus.
Und auch die Jury der Erich-Kästner-Gesellschaft ist begeistert von der Leistung der Konzer Schüler. Sie hat ihnen den ersten Preis verliehen. In der Begründung heißt es: "Besonders beeindruckt hat die Jury die intensive Schüleraktivität und das jahrgangsübergreifende Gesamtprojekt mit über 100 Mitwirkenden." Anerkennung verdiene darüber hinaus die Komposition vieler Songs und Chorstücke durch die Schüler der Leistungskurse Musik und die geschickte Verbindung einer musikalischen Umsetzung von "Pünktchen und Anton" mit einer fiktiven Kaffeehaus-Szene um Erich Kästner und Gedichten aus "Gesang zwischen den Stühlen".
Neben dem Konzer Musical wurde auch die Erich-Kästner-Schule in Maintal (Hessen) ausgezeichnet. Sie hatte 2014 ein Erich-Kästner-Jahr ausgerufen und zahlreiche Projekte mit ganz verschiedenen Schwerpunkten (Theater, Gedichtvorträge, Tanz, Standbilder, Töpfern, Gestaltung von Buchcovern) verwirklicht und vorgestellt.
Zudem erhielt das Diakonische Werk Bethanien in Iserlohn einen Preis. Die Nordrhein-Westfalen haben sich in den Sommerferien auf die "Spuren von Emil und den Detektiven" begeben. Kinder mit und ohne Behinderung verbrachten gemeinsam einen spannenden Tag auf der Jagd. red

Go to top