In Anschluss an die Osterferien fand erstmals die Elsass-Fahrt für die 8. Klassen statt, so wie es das neue Fahrtenkonzept der Fachschaft Französisch vorsieht.

Mit viel guter Laune im Handgepäck hieß es für 81 SchülerInnen und Schüler und sechs betreuende Lehrerkräfte am 9. April 2018 <<Partons en France>>.

In Straßburg angekommen begann unsere Stadtführung in Form von Kurzreferaten am Straßburger Münster. Auch zum Palais Rohan, der Pharmacie du Cerf, dem Maison Kammerzell und der Place Gutenberg gab es Informationen durch verschiedene Schülergruppen. Für die Mittagspause erfreute sich McDo größter Beliebtheit, Flammkuche, Gugelhupf und Choucroute garnie konnten da eben kulinarisch nicht mithalten und eventuelle Alternativen bieten...

Am Nachmittag besichtigten wir Straßburg aus der Flussperspektive. Die Schifffahrt auf der Ill mit Audioguides von Batorama führte an vielen interessanten Gebäuden vorbei, sodass die Vielseitigkeit dieser wunderschönen Stadt vom historischen Gerberviertel bis zu den architektonisch hypermodernen Gebäuden des Europaviertels noch einmal allen deutlich wurde...

Anschließend fuhren wir auf unserer Elsass-Tour weiter nach Colmar, wo wir in der Jugendherberge übernachteten. Die Jugendherberge erfreut sich eines gewissen Minimal-Komforts mit 7-Bett-Zimmern, wenig zahlreichen Duschen und Toiletten auf dem Gang und einem „recht übersichtlichen“ Frühstücks, bietet aber eine unschlagbare zentrale Lage zur Innenstadt und organisiert das Abendessen im Restaurant-Wistub Pfeffel, einem echten Highlight mit sehr hübschem Elsässer Ambiente und freundlicher Bedienung.

Gut ausgeschlafen, bzw. gut übernächtigt, ging es zur „Rallye à travers Colmar“, um dieses typische gemütliche elsässische Städtchen mit seinen schönen Fachwerkhäusern, Kirchen, dem Frühlingsmarkt und dem Gerberviertel „Petite Venise“ zu erkunden. Gegen Mittag traten wir die Rückfahrt an, der Zwischenstopp auf der Haut-Koenigsbourg bot uns noch einen einmaligen Blick über die Rheinebene...

Insgesamt war es eine sehr harmonische Fahrt mit spannenden neuen Eindrücken und sicher viel neuer Motivation im Handgepäck für den Französischunterricht... Vive l'Europe!

Go to top